Aktivierung und Deaktivierung des Windows Defenders

Posted on 27. Juni 2019 in Windows Defender

Du bist nicht allein. Windows Defender ist für Windows 10 kostenlos und soll ein nützliches Tool sein, das Malware und Schäden auf Ihrem Gerät verhindert. Viele fragen sich, ob sie den Windows Defender abschalten sollten oder nicht. Aber es kann ein wenig zu schützend sein, wie ein überheblicher Elternteil, der über Ihre Schulter schaut und jedes Mal fragt, „was ist das?“, wenn Sie sich eine neue Seite ansehen. Wenn Windows Defender Ihre Produktivität am Arbeitsplatz verlangsamt, ist es vielleicht an der Zeit, es auszuschalten.

So deaktivieren Sie Windows Defender

Windows 10 als Betriebssystem auswählen

Es gibt einfache Methoden, Windows Defender vorübergehend oder „dauerhaft“ auszuschalten – obwohl es nicht wirklich dauerhaft ist, da Sie es jederzeit manuell wieder einschalten können. Lassen Sie uns auf jede Methode eingehen, und Sie können diejenige auswählen, die für Sie am besten geeignet ist!

Deaktivieren Sie Windows Defender über das Sicherheitscenter

Wenn Sie das Sicherheitscenter verwenden, wird Windows Defender vorübergehend deaktiviert. Das bedeutet, dass Windows Defender sich automatisch wieder einschalten kann, wenn Ihr Computer gefährdet zu sein scheint.

1. Klicken Sie auf Ihr Windows-Startmenü. Es ist das Windows-Logo, das sich unten links auf Ihrem Bildschirm befindet.

2. Wählen Sie’Einstellungen‘. Es ist das Zahnradsymbol im Menü, das erscheint.

3. Klicken Sie auf’Update & Sicherheit‘. Wählen Sie in dem neuen Fenster, das sich öffnet, „Update & Security“. Es ist die Option unten links.

4. Wählen Sie’Windows-Sicherheit‘. Klicken Sie in der rechten Seitenleiste auf die zweite Option.

5. Wählen Sie’Viren- und Bedrohungsschutz‘. Wählen Sie im neuen Menü, das angezeigt wird, die erste Option unter Schutzbereiche.

6. Klicken Sie auf’Einstellungen für Viren- und Bedrohungsschutz‘. Es erscheint ein neues Fenster. Klicken Sie auf’Virus- und Bedrohungsschutz-Einstellungen‘.

7. Schalten Sie den Echtzeitschutz aus ‚Aus‘. Sie werden feststellen, dass unter „Echtzeitschutz“ als Erstes auf dieser Seite eine Umschalttaste erscheint. Klicken Sie darauf, so dass jetzt „Aus“ steht. Sie haben Windows Defender erfolgreich deaktiviert!

Deaktivieren Sie Windows Defender mithilfe der Registrierung

Wenn Sie nach einer dauerhafteren Lösung für diesen lästigen Windows Defender suchen, verwenden Sie Ihre Registrierung. Dadurch wird Windows Defender für immer ausgeschaltet, bis Sie es manuell wieder einschalten. Hinweis: Gehen Sie beim Stöbern in der Registrierung vorsichtig vor. Eine falsche Bearbeitung der Registrierung kann zu irreversiblen Schäden an Ihrem System führen. Sichern Sie Ihre Informationen, bevor Sie diesen Weg fortsetzen.

1. Öffnen Sie die Registrierung
Öffnen Sie den Befehl Ausführen über die Tastenkombination: Windows-Taste + R. Geben Sie „regedit“ ein und klicken Sie auf „OK“. Ein Popup-Fenster kann erscheinen, in dem Sie gefragt werden, ob Sie dieser App erlauben möchten, Änderungen an Ihrem Gerät vorzunehmen. Klicken Sie auf „Ja“.

2. Durchsuchen Sie den folgenden Pfad
Kopieren und fügen Sie den untenstehenden Adresspfad in die Suchleiste oben im Fenster ein und drücken Sie die Eingabetaste: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Defender

3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Windows Defender, wählen Sie im Dropdown-Menü „Neu“ und wählen Sie „DWORD (32-Bit) Wert“. Dies ist nur möglich, wenn Sie DisableAntiSpyware nicht im Ordner sehen. Wenn Sie es sehen, können Sie zu Schritt 5 übergehen.

4. Benennen Sie es DisableAntiSpyware und drücken Sie Enter. Ein neues Element wird im Ordner angezeigt, wobei der Text hervorgehoben ist. Löschen Sie den aktuellen Text und geben Sie’DisableAntiSpyware‘ ein. Drücken Sie dann die Eingabetaste. Das Element sollte nun im Ordner gespeichert werden.

5. Doppelklicken Sie auf DisableAntiSpyware und ändern Sie ‚0‘ in ‚1“. Doppelklicken Sie auf das neue Element DisableAntiSpyware. Es öffnet sich ein Fenster zur Bearbeitung des DWORDs. Geben Sie im Feld „Wertdaten“ den Wert „1“ ein. Klicken Sie auf „OK“.

6. Starten Sie Ihr Gerät neu
Starten Sie Ihr Windows-Gerät neu, um die neuen Bearbeitungen zu installieren. Ihr Windows Defender sollte nun dauerhaft deaktiviert sein.

Hinweis: Wenn Sie Windows Defender in Zukunft aktivieren möchten, führen Sie die Schritte 1-2 aus, klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf’DeleteAntiSpyware‘ und wählen Sie’Delete‘. Eine Warnung wird angezeigt – klicken Sie auf „Ja“. Starten Sie Ihren Computer neu. Windows Defender sollte nun wieder eingeschaltet werden.

Sie haben Windows Defender deaktiviert

Jetzt können Sie das Web ohne Unterbrechungen durchsuchen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie vorsichtig vorgehen, denn trotz seines manchmal abscheulichen, übertrieben schützenden Verhaltens hat Windows Defender Sie geschützt. Ohne sie hast du nur dich selbst, auf den du dich verlassen kannst. Wenn Sie für eine andere Sicherheitslösung offen sind, finden Sie die beste Firewall-Software, aus der Sie wählen können.

Die Google Play Store Geräteliste

Posted on 27. Juni 2019 in Play Store

Im Laufe der Zeit erstellt der Google Play Store eine Liste Ihrer Geräte. Wenn Sie sich diese Liste ansehen, werden Sie vielleicht feststellen, dass die Hälfte davon Geräte sind, die Sie nicht mehr verwenden (oder besitzen), oder vielleicht das Gerät eines Freundes, auf dem Sie sich einmal angemeldet haben. Es gibt keinen wirklichen Schaden, aber wenn Sie es lieber genau wissen möchten, zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre aktuellen Geräte einfach in Ihrer Google Play Store Geräteliste behalten können. Um die mit Google verbundene Geräte entfernen zu können, müssen Sie nur wenige Klicks machen. Alte Android-Geräte können nicht vollständig aus dem Archiv des Play Store entfernt werden, aber Sie können sie ausblenden, damit sie nicht mehr in Ihrer Geräteliste erscheinen. Dies macht es viel einfacher, in der Liste zu navigieren, besonders wenn Sie in den letzten Jahren Dutzende von Android-Gadgets besitzen.

So entfernen Sie Geräte in Google Play

Verschiedene Smartphones auf roten Untergrund

1. Öffnen Sie den Google Play Store in Ihrem Webbrowser und klicken Sie auf das kleine Zahnrad-Symbol oben rechts auf dem Bildschirm und klicken Sie auf das Untermenü Einstellungen.

2. Sie sehen nun die Seite Meine Geräte, auf der Ihre Geräteaktivität in Google Play aufgezeichnet wird. Sie sehen alle Geräte, mit denen Sie sich jemals bei Google Play angemeldet haben, und ein paar Details rechts neben jedem Gerät.

3. Sie können wählen, ob das jeweilige Gerät in den Menüs erscheinen soll oder nicht, indem Sie die Kontrollkästchen unter Sichtbarkeit aktivieren oder deaktivieren.

4. Klicken Sie auf Bearbeiten, um Ihren Gadgets einen einprägsamen Spitznamen zuzuweisen. Standardmäßig listet der Play Store viele Gadgets als unbekanntes Gerät auf. Durch die Vergabe eines Nicknames sehen Sie auf einen Blick, um welches Smartphone oder Tablett es sich handelt.

5. Nachdem Sie die Geräte umbenannt haben, klicken Sie ganz rechts auf die Schaltfläche Update, um Ihre Änderungen zu speichern. Diese Änderungen sind universell, so dass sie nun in allen Google-Eigenschaften gelten. Das bedeutet, dass alle Ihre sichtbaren Geräte in der Liste der Play Store Compatible Geräte sowie im Android Device Manager und so weiter umbenannt werden.

Geräteübersicht zu bereinigen und reorganisieren

Und das war’s, du bist fertig. So einfach ist es, Ihre Geräteübersicht zu bereinigen und zu reorganisieren, damit Sie schnell und einfach das richtige Smartphone oder Tablett in Google Play finden können.

  • Google Play Store funktioniert nicht? So beheben Sie das Problem
  • Wie und warum Sie Google Play Services auf dem neuesten Stand halten sollten

Wie viele Android-Geräte hast du besessen? Haben Sie diesen Trick ausprobiert, um alte Geräte aus der Geräteliste des Google Play Store zu entfernen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

[Top]